Tierwohl mal anders – Das Nutztier als hilfreicher Mitarbeiter

  • Wieso geht meine Kuh, nicht in die Richtung, wo ich sie haben will?

  • Wie vermeide ich das Schwanz-beißen bei meinen Schweinen?

  • Warum zeigen viele Tiere die gleiche Auffälligkeit?

  • Wie kann ich Stress aus dem täglichen Geschäft herausnehmen und dadurch langfristig höhere Leistungen erzielen.

Zur Referentin:

Meike Böhm studiert seit 25 Jahren die Tierwelt. Sie erforscht deren Kulturen durch Austausch und Beobachtungen. Sie hat die Gabe sich in Tiere hineinzufühlen und mit ihnen zu sprechen.

Das gewährt ihr Einblicke in die Tierwelt direkt aus „erster Hand“. Zusammen mit  Landwirten hat  sie Techniken und Ideen erarbeitet, welche leicht und ohne zusätzlichen Zeitaufwand in jedem Stall angewendet werden können. 

Lösen Sie z.B. folgende Problembereiche durch die im Kurs vermittelten Ideen und Techniken, welche Meike Böhm von Nutztierwohl mit Landwirten stetig zusammen entwickelt:

  • gestresstes Verhalten der Kühe bei Behandlungen, Klauenstand, Besamungen
  • Verletzungen innerhalb der Herde (Rangeleien oder sogar Horneinsatz)
  • Kühe verunreinigen den Melkstand
  • Kühe lassen sich ungerne oder gar nicht melken
  • vermehrte Euterentzündungen
  • bei ungeklärten Infektionswellen und sich wiederholenden Krankheitsbildern

    Inhalte

    • Planbare Ansagen führen zu vorhersehbarem Verhalten: Die so vorbereiteten Tiere können mitarbeiten und agieren und müssen nicht reagieren. Ergebnis: Reduzierung des Verletzungsrisikos für Mensch und Tier.
    • Klare Abläufe und Strukturen führen zu weniger Stress, Verwirrung und Missverständnissen.
    • Lösungsorientierte Absprachen ermöglichen das Optimieren von Betriebsabläufen.
    • Gezielte Übungen und Fallbeispiele bieten den Teilnehmern neue Erfahrungen im Umgang mit den Nutztieren. Durch das Steigern des eigenen Einfühlungsvermögens werden kreative Lösungen für kleine und große Problematiken der eigenen Betriebsabläufe gefunden. Die neugewonnenen Eindrücke und Methoden können somit direkt im eigenem Betrieb umgesetzt werden.

    Für mehr Freude und Sicherheit im Umgang mit Ihren Nutztieren.